Bundesvision Song Contest 2011

Bundesvision Song Contest 2011

Die Leistungsschau der deutschen Musiklandschaft

Der „Bundesvision Song Contest“ steigt zum zweiten Mal in Nordrhein-Westfalen, zum ersten Mal in der Heimatstadt des Erfinders:

Stefan Raabs Grand Prix der Bundesländer kommt am 29. September 2011 in die LANXESS arena nach Köln (ProSieben, 20.15 Uhr), der Sieg von NRW-Vertreter UNHEILIG im letzten Jahr macht’s möglich. Mit dem Siegertitel „Unter deiner Flagge“ holte die Band um ihren Frontmann, dem Grafen, den Wettbewerb in die Rheinmetropole.

Die Premiere der Veranstaltung war 2005 noch in Oberhausen gefeiert worden. Etablierte Bands, Newcomer und Geheimtipps verbinden sich beim „Bundesvision Song Contest“ traditionell zum vielfältigsten Musikwettbewerb der Republik.

16 Länder, 16 Bands: Jedes Bundesland schickt einen Vertreter ins Rennen, mindestens 50 Prozent des Beitrags muss auf Deutsch gesungen sein. Das Line-up spiegelt die Leistungsfähigkeit und die Vielfalt der deutschen, populären Musikszene wider. Ob Soul, Pop, Rock oder Rap, ob Geheimtipp oder Chart-Erfolg: beim „Buvisoco“ hat jeder seinen Platz. 

Hier die Bands:

NRW: Frida Gold
Rheinland-Pfalz: Jupiter Jones
Saarland: Pierre Ferdinand et les Charmeurs
Hessen: Juli
Baden-Württemberg: Glasperlenspiel
Bayern: Andreas Bourani
Sachsen: Kraftklub
Sachsen-Anhalt: Flimmerfrühstück
Thüringen: Alin Coen Band
Mecklenburg-Vorpommern: Jennifer Rostock
Brandenburg: Doreen
Berlin: Tim Bendzko
Bremen: Flo Mega
Hamburg: Thees Uhlmann
Schleswig-Holstein:  Muttersöhnchen
Niedersachsen: Bosse  feat. Anna Loos 

+ Unheilig, der als Titelinhaber noch einmal auftreten wird

Einlass: 18:00 

Vorverkaufsstart:15.06.2011 

Preis: 29,00 bis 49,00 Euro


 

Quelle »

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.