Chicago

Chicago

 

Die neunköpfige Formation aus der gleichnamigen Stadt hat das Jahr 2010 mit erhöhtem Aktivitätsmodus begonnen, ist in diversen amerikanischen TV Shows zu Gast gewesen, hat die 22. Goldauszeichnung für sensationelle Albumverkäufe für ihr ›Best Of‹ anlässlich des 40jährigen Jubiläums erhalten und eine große Amerika- und Asien Tournee absolviert.

In 2011 ist dann Europa an der Reihe. Zudem wurde die Band in die Billboard Top 100 Artists Of All Time Liste aufgenommen - rechnet man die Grammys, American Music Awards, einen Strassennamen in Chicago, der nach ihnen benannt wurde, einen Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame und 32 veröffentlichte Alben noch dazu, ist das in der Summe in etwa so viel, dass diese unglaubliche Erfolgsstory für ca. 10 sehr erfolgreiche Bandkarrieren gereicht hätte.

Ihr Sound, der so opulent und fokussiert gleichzeitig ist, so poliert und dennoch aufregend, ist das Markenzeichen der Band um Keyboarder und Sänger Robert Lamm. Es galt in 1967, die Grenzen dessen, was eine Rockband zu sein hatte, zu sprengen - was derart gut gelang, dass die Band bald schon prominente Fans wie Jimi Hendrix und Janis Joplin verzeichnen konnte - und kurz darauf nahezu ganz Amerika, als ihr Debut, Chicago Transit Authority (so nannte die Band sich damals noch aufgrund ihres exzessiven Tourplans) erschien, unfassbarerweise gleich ein opulentes Doppel LP Format, das sich langsam aber sicher immer weiter ins Bewusstsein der amerikanischen Öffentlichkeit brannte. Zur Veröffentlichung des Nachfolgers Chicago II, ebenfalls ein Doppelabum (heutzutage absolut undenkbar!), konnten Chicago, wie die Band sich ab dann nannte, mit den Hits ›Make Me Smile‹ und ›25 or 6 to 4‹ auch gleich Top Ten Platzierungen verzeichnen. Zusammen mit den Publikumslieblingen ›Does Anybody Really Know What Time It Is?‹ und ›Beginnings‹ war das ein äußerst solides Fundament für die oben erwähnte Ausnahme-Karriere. Stolze 30 weitere Alben sollten ja noch folgen. Die beiden Debutalben wurden in 2010 auf 180g Vinyl wiederveröffentlicht und weitere Klassiker sollen ebenfalls neu aufgelegt werden - es wird also künftig noch jede Menge von Chicago zu hören sein.

Bis heute haben Chicago stetig an neuer Musik gearbeitet und sich nie auf den frühen Erfolgen ausgeruht - und immer darauf geachtet, dass ihr unverkennbarer Sound erhalten bleibt und sich dabei dennoch weiterentwickelt. Wir sind sehr froh, diese Jahrhundertband auf dem schönen Tanzbrunnengelände in Köln begrüßen zu können.

Tickets: € 53,00 inkl. VVG

Quelle »

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.