Deva Premal & Miten

Deva Premal & Miten

Mantras auf Welttour – Deva Premal & Miten 2011

Musikalisch kommen Deva Premal und Miten aus sehr verschiedenen Welten. Deva, eine gebürtige Deutsche mit klassischer Musikausbildung, wuchs in einer Umgebung auf, die mit östlicher Spiritualität erfüllt war, in der Mantras als Gutenachtlieder gesungen wurden. Miten, aus England, verbrachte die 60iger und 70iger Jahre als Sänger und Liedermacher in der aufregenden Welt des Rock‘n Roll, nahm Platten mit den Kinks auf und tourte mit Fleetwood Mac, Ry Cooder, Lou Reed und Anderen.

Sie trafen sich 1990 in Indien im Ashram des kontroversen Mystikers Osho. Nach zwei Jahrzehnten hat sie ihre gemeinsame Reise durch Mantras, Meditation und Liebe mittlerweile von kleinen Yoga Studios zu Tausenden von Zuhörern in Konzerthallen, Kathedralen und Musikfestivals auf der ganzen Welt geführt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wurden über 900.000 ihrer CDs weltweit verkauft.

Die Deva Premal und Miten Welt-Mantra Tour 2010 umfasst 60 Konzerte mit Auftritten in Neuseeland, Australien, Schottland, England, Deutschland, Holland, Griechenland, Frankreich, Slowenien, Ungarn, Rumänien, Spanien, Schweden, Lettland, Schweiz, Russland, Tschechische Republik und Österreich, sowie eine Blitztour von gemeinsamen Auftritten mit dem befreundeten Chant-Meister Krishna Das in Nordamerika auf grossen Bühnen von 15 Städten in 22 Tagen.

Persönlichkeiten wie der Bestseller Autor Eckhart Tolle, der ihre Musik als „Reine Magie“ bezeichnet, haben sich voll Begeisterung über ihre Musik geäussert. Hollywood Ikone Cher nennt Deva’s album ‚The Essence‘„meine Lieblings-CD zum Yoga machen“. Man sagt, dass seine Heiligkeit der Dalai Lama in seiner privaten Zeit ihre Musik hört und als Deva und Miten bei einer Privataudienz sein liebstes Mantra für ihn sangen, rief er aus „ Schöne Musik, schön...!“

Motivationsguru Anthony Robbins beschreibt ihre Musik als ‚leidenschaftlich und überwältigend‘.

Die Gepflogenheit, Sanskrit Mantras zu singen ist seit langem ein Teil der indischen yogischen Tradition sowie des Tibetischen Buddhismus. Im Westen wurden, ebenso wie Yoga, auch Mantras in den letzten Jahren auf breiter Basis populär. Man hat sie hier angenommen als einen Weg, der Freude bringt, das Herz zu berührt und den Kopf beruhigt.

Deva meint: „Wenn Du Mantras singst, betrittst Du einen Zustand von friedlicher, lebendiger und erholsamer Stille. Das ist der Grund warum alle Religionen und Traditionen soviel Wert auf Singen in ihren Ritualen gelegt haben“. Sie bemerkt auch, dass Mantras zu singen auf vielen Ebenen heilsam sein kann: „Die Sprache des Sanskrit basiert auf Energie – sie ist Klang-Medizin. Sie hat einen harmonisierenden und ausgleichenden Effekt auf die Energiezentren des Körpers, sowohl physisch als auch metaphysisch.“

Auf ihren Touren werden Deva und Miten von dem nepalesischen Meister der Bansuri Flöte, Manose, begleitet. Geboren in Kathmandu, begann Manose seine musikalische Reise mit einem rigorosen Training in der Kunst der klassischen indischen Ragas. Später brachte er den Klang der Bansuri zu vielen musikalischen Genres - von Jazz bis keltischer Musik, sowie zu einer sehr populären Rockband in Kathmandu. Seit er 2002 in San Franciso Deva Premal und Miten bei der Aufnahme zu deren Album Embrace traf, ist er hauptsächlich mit ihnen auf ihren weltweiten Konzerten aufgetreten und wirkt bei vielen ihrer Aufnahmen mit, unter anderem auf ihrer Neuerscheinung, der CD/DVD ‚In Concert‘.

Mehr Information über Deva Premal & Miten und Details ihres Tourprogramms finden Sie unter www.DevaPremalMiten.com

Einlass: 19.00 Uhr

Preise: Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: € 13,50

Erwachsene: € 27,00 VVK; € 29,- AK

HinweisTickets werden erst ab März 2011 verschickt

Für weitere Informationen: E-Mail: events@oshouta.de, Telefon: 0221/57407-44

Übernachtung vom 3. auf 4. Juni im Seminarraum im UTA Institut möglich. Unkostenbeitrag: € 10,- pro Person.

Quelle »

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.