Erster Drive it-Day in Deutschland

Erster Drive it-Day in Deutschland

Alle Fahrer und Liebhaber klassischer Automobile lädt das Museum für Angewandte Kunst Köln am Sonntag, 29. April 2012, zum ersten Drive it-Day in Deutschland ein. Von 10 bis 18 Uhr sind das Karree um das Museum in der Kölner Innenstadt und die Parkplätze in der Nähe exklusiv für Fahrzeuge mit H-Kennzeichen reserviert. Zu den Glanzlichtern der Veranstaltung zählt eine von Professor Paolo Tumminelli kuratierte Open-Air-Ausstellung historischer Design-Klassiker. Das Motto der Ein-Tages-Schau lautet „Bubbles, Boxes and Bizarre“.

Ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit Expertengesprächen, Führungen, Tombola und kulinarischen Angeboten im und um das Museum rundet den Tag ab. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Das Vorbild für den Drive it-Day stammt aus England, wo die Automobilisten den Saisonstart bereits seit 1900 feiern. Der Impuls für die Veranstaltung des MAKK kam aus der eigenen Sammlung. Zu der zählen ein Mercedes 300 SL Flügeltürer von 1956 und ein Volkswagen Karmann Ghia von 1968/69.
 

Die Design Post ist mit dabei und wird zum Etappenstopp auf einer der vorgeschlagenen Routen. Von 10 bis 18 Uhr können sich die Besucher dort stärken.

Auch das Hotel Radisson Blu bieten ein Drive it-Day-Special an, das neben komfortabler Unterkunft für Fahrer und Beifahrer auch die Herberge für den mitgebrachten Oldtimer beinhaltet. Außerdem können Fahrzeuge, die am Samstag, den 28. April 2012, bis 16 Uhr, die Design Post anfahren, in der Tiefgarage trocken und kostenfrei übernachten - solange Plätze frei sind.

 

Quelle »

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.