LIT.COLOGNE: FRANKENSTEIN FRIERT! CLAUDIA MICHELSEN, RICHY MÜLLER, FRANK SCHÄTZING

LIT.COLOGNE: FRANKENSTEIN FRIERT! CLAUDIA MICHELSEN, RICHY MÜLLER, FRANK SCHÄTZING

Das Event beginnt um 20:00 am
13.03.2016


1815 brach in Indonesien der Vulkan Tambora aus. Ein Jahr später verdunkelte sich in Europa der Himmel. Die Ernten blieben aus, Menschen verhungerten und das Vieh verendete. Lord Byron und sein Arzt Polidori verzogen sich wegen einer skandalträchtigen Geschichte nach Genf. Und wie es der Zufall wollte: Auch Mary (Wollstonecraft) Shelley und ihr Verlobter Percy Shelley fuhren dorthin. Eigentlich waren Picknicks auf Almwiesen geplant, aber es war kalt und dunkel. Und darum beschlossen sie, Schauergeschichten zu schreiben. Mary schrieb „Frankenstein“, dessen letztes Kapitel anlassgemäß in der Arktis spielt, Byron sein berühmtes Gedicht über die Finsternis und Polidori begann, lange vor Stokers „Dracula“, einen Vampirroman. Percy Shelleys Nerven ließen allerdingsdas Schreiben nicht zu, denn er hatte gerade eine Geschichte gelesen, in der eine Frau statt Brustwarzen Augen hatte. Jetzt aber fangen wir an, geschwätzig zuwerden.

Sie möchten vor der Show noch etwas Essen gehen oder den Abend nach der Show gemütlich ausklingen lassen? 
Direkt vor Ort im Stadtteil findet Sie eine große Auswahl an beliebten Gaststätten in Deutz.

Wer für die Show extra nach Köln angereist ist und vor Ort übernachten möchte, dem stehen zahlreiche Unterkünfte in Deutz zur Verfügung.

Quelle »
Lage des Veranstaltungsortes

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.