Lieder und Lesung - Die Schöne Müllerin

Lieder und Lesung - Die Schöne Müllerin

Das Event beginnt um 20:00 am
08.06.2013


Der Kölner Schauspieler Axel Gottschick und das junge Lied-Duo Joscha Zmarzlik (Bariton) und Denis Ivanov (Piano) fügen Musik und Originaltexte Schuberts zu einem Gesamtbild zusammen, in dem das Gefühls-Auf und Ab des jungen Müllerburschens mit den Beschreibungen, Gedanken und Emotionen Schuberts selbst in Beziehung tritt. Ein faszinierender Liederabend der besonderen Art im Studio Deutz!

  • Joscha Zmarzlik (Bariton)
  • Denis Ivanov (Piano)
  • Axel Gottschick (Rezitation aus Schuberts Briefen und Tagebüchern)

Karten an der Abendkasse 15/10 EUR

Der Bariton Joscha Zmarzlik wurde in Stuttgart geboren und wuchs in Freiburg i.Br. auf, wo er als Kind lange Jahre den Freiburger Domsingknaben angehörte. Nach Abitur und Zivildienst studierte er Gesang an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bei Prof. Hartmut Zabel (Diplom) sowie Literaturwissenschaft und Geschichte (Abschluss Magister Artium) an der HU-Berlin und der Fernuni Hagen. Danach war er zunächst als Deutsch als Fremdprache-Dozent an der TU-Dresden und dem Goethe in Genua (Italien) sowie vertretungsweise als Deutsch- und Geschichts-Lehrer am Gymnasium in Köln und der Deutschen Schule Genua tätig. Seit 2010 vertieft er seine Gesangsstudien bei Prof. Michael Rhodes in Trier. Seit 2012 lebt er als freischaffender Sänger in Köln und sang im Winter 2011/2012 den Rigoletto in der Produktion Rigoletto24 des Treacle Theaters zur Eröffnung der neuen Stadtbibliothek Stuttgart. 2012 war er u.a. in Haydns Apotheker in einer Produktion der Kabinettoper Berlin in Schloss Massenbach bei Heilbronn in der Titelrolle des Sempronio und bei der Uraufführung von Sven Daiggers Kammeroper Eine kluge Else in der Kunsthalle Rostock in der Rolle der Mutter zu erleben. Im März 2013 wird er in Bern an der Schweizer Kammeroper als Papageno in Mozarts Zauberflöte debütieren. Neben der Oper gehört Joscha Zmarzliks besondere Vorliebe dem Lied. Konzerte des Projektes Gesichter der Romantik führten den Bariton im Duo mit dem italienischen Pianisten Guido Bottaro bisher nach Genua, Berlin, Freiburg und Köln.

Denis Ivanov wurde in St. Petersburg geboren. Seine Eltern ermöglichten ihm den ersten Unterricht bei Nina Verblovskaia an der Musikschule. Nach der Schulzeit begann er eine Ausbildung am Music College Mussorgski in der Klasse von Ekaterina Sharkova. Erfolgreich schloss er mit dem Diplom ab. Am St. Petersburger Staatlichen Konservatorium Rimski-Korsakov erhielt er die Möglichkeit, bei Prof. Eduard Bazanov zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss als Konzertpianist setzte er im Alter von 27 Jahren das Studium an der Musikhochschule Carl Maria von Weber in Dresden fort. Er schloss ein Aufbau- und anschließendes Meisterklassestudium bei Prof. Detlef Kaiser erfolgreich ab. In Paris folgten Meisterkurse mit Maestros wie Sergio Perticaroli und Léa-Yoanna Adam. Frau Adam erkannte sein besonderes Talent und förderte seine Karriere als Konzertpianist sowohl als Solist als auch als Begleiter von Orchestern. Seit 2012 ist er künstlerischer Leiter des von Léa-Yoanna Adam gegründeten internationalen Musikwettbewerbes Music Masters Interprètes. Denis Ivanov trat als Solist in Japan und Europa mit namhaften Musikern auf. Er ist Preisträger internationaler Klavierwettbewerbe wie z.B. „N. Rubinstein“, Moskau, „D. Schostakovitch“, St.Petersburg (Finalist), „S. Rachmaninov“, St. Petersburg (2. Preis), „Concours FLAME“, Paris (1. Preis und Sonderpreis für die beste Interpretation der zeitgenössischen Musik), „Concours Musical de France“, Paris (1.Preis und Sonderpreis des SCHOTT-Verlages).

Axel Gottschick ist als Schauspieler auf verschiedenen Theaterbühnen (z.B. den Stadttheatern Augsburg, Bielefeld, Erlangen, Giessen, Konstanz, Krefeld, Oberhausen ), in Fernsehfilmen sowie TV-Serien tätig, u.a. im Tatort und bei Alarm für Cobra 11. Seit 1996 arbeitet er freischaffend in Köln. Feature- und Hörspielproduktionen für WDR, SWR, HR und Deutschlandradio, off-Kommentare und voice-over für Dokumentarfilme, Hörbücher (Die Tochter) oder Mitwirkung (Der Schwarm, Tod und Teufel v. Frank Schätzing). 1998 führte ihn ein dreimonatiger Arbeitsaufenthalt nach New York. Ab 2000 szenische Lesungen und Rezitationsabende u.a.für die SK Stiftung Kultur, Karl-Rahner Akademie und die Berliner Synagoge. Axel Gottschick ist Gründer und Kopf des Kulturladens Zollstock, einer Lesebühne im Kölner Südwesten.

Quelle » Joscha Zmarzlik

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.