The Colour of Soundpoetry

The Colour of Soundpoetry

deutzkultur Sommer 2012

Himmel und Hölle ist nicht nur ein Hüpfe-Kästchenspiel, es ist auch ein Bild für Lateinamerika selbst – und so hüpfen die Künstler Jutta und Thomas Wilbertz sowie Norman Eric Kunz assoziativ durch Zeiten und Zeitzonen, es wird gelacht und gestorben, geliebt und geplündert, Folklore, Jazz, Tango und improvisatorische Klangentwicklungen verbinden sich mit Texten von García Márquez, Pablo Neruda und anderen Autoren.

Quelle » deutzkultur

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.