Abteilungen und Kliniken im Eduardus-Krankenhaus

Eduardus-Krankenhaus

Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie und die Kliniken

IG Deutz Mitglied

Im Eduardus-Krankenhaus werden jährlich mehr als 10.000 Patienten stationär und über 32.000 Patienten ambulant behandelt. Die Klinik führt ein hochspezialisiertes Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Kliniken Orthopädie und Rheumatologie (EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung), Unfall- und Wiederherstellungschirurgie (Regionales Traumazentrum des Traumanetzwerks Köln, Zulassung zum Verletzungsarten-Verfahren der Berufsgenossenschaften -VAV) sowie Sportorthopädie und Arthroskopie.

Die Klinik für Innere Medizin ist mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie, Pulmonologie mit dem Zentrum für Schlafmedizin und Beatmung sowie einem eigenen Herzkatheterlabor breit aufgestellt.
Die Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie deckt das gesamte Gebiet der Plastischen Chirurgie ab ausgenommen Schwerbrandverletzungen.
Die Klinik für Chirurgie umfasst das Hernienzentrum Köln-Deutz und das Kompetenzzentrum Koloproktologie und ist als Beratungsstelle für Inkontinenz zertifiziert.
In der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Schmerztherapie werden alle Formen der Allgemein- und Regionalanästhesie regelmäßig angewandt. Die Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Fachgebieten im Haus, mit der interdisziplinären Zentralen Notfallambulanz und der Palliativversorgung findet auf höchstem Niveau statt. Weitere Abteilungen des Hauses sind die Radiologie, die Physiotherapie und die Ergotherapie, sowie die hauseigene orthopädische Werkstatt. Dem Haus ist die Pflegefachschule Köln (PFSK) und ein Schülerwohnheim angeschlossen. Außerdem beherbergt das Eduardus-Krankenhaus zahlreiche niedergelassene Ärzte mit eigener Praxis.

Das Haus erhält bei Patientenbefragungen (zuletzt 2019 AOK, BARMER, Weisse Liste der Bertelsmann Stiftung) regelmäßig überdurchschnittlich gute Bewertungen. Das Eduardus-Krankenhaus bringt fachliche und menschliche Spitzenleistungen und arbeitet gleichzeitig effizient. Das beweist die Auszeichnung des Eduardus-Krankenhauses durch das renommierte F.A.Z- Institut im Jahr 2018.

Das Eduardus-Krankenhaus ist Mitglied im bundesweiten Kliniknetzwerkes für Qualitätsmedizin „Wir für Gesundheit“ erfüllt. Alle Kliniken im Netzwerk erfüllen langfristig messbare Qualitätskriterien, die über bestehende gesetzliche Anforderungen zur Qualitätssicherung hinausgehen.
Über das Kliniknetzwerk gibt das Eduardus-Krankenhaus allen Arbeitgebern in Köln ein zukunftsträchtiges Instrument zur Mitarbeiterbindung an die Hand: Die PLusCard! Hinter der PlusCard steht der Anspruch “Komfort wie ein Privatpatient genießen“. PlusCard-Inhaber haben bei einer stationären Behandlung im Eduardus-Krankenhaus je nach Tarif Anspruch auf ein Einbett- oder Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung, Facharztterminservice, Zweitmeinungen und Vergünstigungen in den Bereichen Sport, Familie und Freizeit.

Arbeitgeber können die PlusCard für ihre Mitarbeiter bereits ab 5 € im Monat pro Person abschließen. Mit diesem Baustein aus dem betrieblichen Gesundheitsmanagement positionieren sich Unternehmen nicht nur als verantwortungsvoller Arbeitgeber, sondern ermöglichen ihren Mitarbeitern einen gesundheitsfördernden Privatpatientenkomfort. Die PlusCard ist eine betriebliche Zusatzversicherung, die das Netzwerk „Wir für Gesundheit“ gemeinsam mit dem DEBEKA Krankenversicherungsverein a.G. entwickelt hat. Informationen unter: www.wir-fuer-gesundheit.de

Weitere Informationen über das Eduardus-Krankenhaus finden Sie unter www.eduardus.de

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.