Landschaftsverband Rheinland (LVR)

Landschaftsverband Rheinland (LVR)

Auenlandschaft über den Dächern von Deutz

Am Ottoplatz ersetzt der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sein altes Bürogebäude durch ein nachhaltiges, digitalisiertes und barrierefreies Hochhaus. Das Beste: Auch Bürger*innen profitieren vom geplanten Neubau vis-à-vis des Deutzer Bahnhofs.

Ein 400 Meter langer Bauzaun ist der Vorbote dessen, was unweit von Messe und Deutzer Freiheit bald beginnt: Die Vorarbeiten für den Bau eines hochmodernen Bürogebäudes, in dem nach seiner Fertigstellung rund 1.200 Arbeitsplätze für Mitarbeiter*innen des LVR zur Verfügung stehen werden.

Das neue LVR-Haus am Ottoplatz wird ein echtes Highlight für das Deutzer Stadtbild und ist von A bis Z auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Ein Großteil der Dachflächen wird in Anlehnung an Auenwiesen und -wälder Recycling-Beton sowie beim Terrazzoboden im Foyer, für den Zuschläge aus Abbruchmaterial verwendet werden.

Gut für die Nachbarschaft und ganz Köln: Rund um das neue Gebäude erweitert der LVR den öffentlichen Straßenraum – mit einem neu geschaffenen Platz vor dem Gebäude und durch die Verbreiterung von Gehwegen. Im Erdgeschoss ist außerdem ein öffentliches Café geplant, das bevorzugt mit inklusivem oder sozial nachhaltigem Konzept betrieben werden soll.

Und so geht es weiter: Zwischen April 2021 und Mitte 2022 soll das alte Gebäude Geschoss für Geschoss abgebrochen und die Baugrube für den Neubau erstellt werden, der bis Ende 2025 fertiggestellt werden soll.

Übrigens: Unter www.lvr.de/neubau informiert der LVR über den Baufortschritt. Auf großformatigen Bannern am Bauzaun erfahren auch Passant*innen künftig einiges über den Neubau und den LVR.

Mehr Informationen über diesen Händler ...

Am Ottoplatz ersetzt der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sein altes Bürogebäude durch ein nachhaltiges, digitalisiertes und barrierefreies Hochhaus. Das Beste: Auch Bürger*innen profitieren vom geplanten Neubau vis-à-vis des Deutzer Bahnhofs.

Ein 400 Meter langer Bauzaun ist der Vorbote dessen, was unweit von Messe und Deutzer Freiheit bald beginnt: Die Vorarbeiten für den Bau eines hochmodernen Bürogebäudes, in dem nach seiner Fertigstellung rund 1.200 Arbeitsplätze für Mitarbeiter*innen des LVR zur Verfügung stehen werden.

Das neue LVR-Haus am Ottoplatz wird ein echtes Highlight für das Deutzer Stadtbild und ist von A bis Z auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Ein Großteil der Dachflächen wird in Anlehnung an Auenwiesen und -wälder Recycling-Beton sowie beim Terrazzoboden im Foyer, für den Zuschläge aus Abbruchmaterial verwendet werden.

Gut für die Nachbarschaft und ganz Köln: Rund um das neue Gebäude erweitert der LVR den öffentlichen Straßenraum – mit einem neu geschaffenen Platz vor dem Gebäude und durch die Verbreiterung von Gehwegen. Im Erdgeschoss ist außerdem ein öffentliches Café geplant, das bevorzugt mit inklusivem oder sozial nachhaltigem Konzept betrieben werden soll.

Und so geht es weiter: Zwischen April 2021 und Mitte 2022 soll das alte Gebäude Geschoss für Geschoss abgebrochen und die Baugrube für den Neubau erstellt werden, der bis Ende 2025 fertiggestellt werden soll.

Übrigens: Unter www.lvr.de/neubau informiert der LVR über den Baufortschritt. Auf großformatigen Bannern am Bauzaun erfahren auch Passant*innen künftig einiges über den Neubau und den LVR.

Hier für Sie in Deutz und Umgebung

Zurück

Copyright 2021 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.