Kölner Haie siegen zum Jahresauftakt im heimischen Deutz

Kölner Haie siegen zum Jahresauftakt im heimischen Deutz

Der KEC schlägt den ERC Ingolstadt mit 5:2. Neuzugang Rok Ticar trifft im Debüt. Alexander Oblinger mit einem Doppelpack

03.01.2019

Zum ersten Heimspiel des Jahres 2019 war der ERC Ingolstadt
zu Gast in der LANXESS arena in Köln-Deutz. Haie-Cheftrainer Peter Draisaitl musste weiterhin auf die Spieler Marcel und Moritz Müller, Steve Pinizzotto, Michael Zalewski und Felix Schütz verzichten. Dafür feierte Neuzugang Rok Ticar sein Saison-Debüt im Haie-Trikot.

Im ersten Durchgang wechselten sich beide Mannschaften mit Drangphasen ab. Die Fans bekammen ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel zu sehen, mit einigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die besten Chancen auf Seiten der Kölner Haie hatten Debütant Rok Ticar (9.) und Frederik Tiffels (10./19.).
Treffer fielen in den ersten 20 Minuten aber nicht – auch weil die Haie eine Unterzahl-Situation souverän meisterten.

Das änderte sich in Durchgang Nummer zwei: Beide Teams suchten weiter den Weg zum gegnerischen Tor. Den Haien gelang schnell der erste Treffer – durch Rok Ticar: Der Neuzugang stand nach einem Schuss von Corey Potter, den Panther-Goalie Timo Pielmeier abprallen ließ, goldrichtig und hebelte den Puck über den Gäste-Goalie hinweg zum 1:0 ins Tor (23.).

Frederik Tiffels, Austin Madaisky und Fabio Pfohl direkt im Anschluss mit den nächsten Möglichkeiten, das Tor fiel aber auf der anderen Seite: Darin Olver fälschte im Slot ab – 1:1 (29.). Dann wieder die Kölner Haie: In Überzahl stand diesmal Alexander Oblinger goldrichtig als er einen Schuss vorbei an Pielmeier zum 2:1 abfälschte (31.).

Erneut mit einem Mann mehr auf dem Eis musste der KEC dann allerdings wieder den Ausgleich hinnehmen.
Eine ärgerliche Bogenlampe flog über Gustaf Wesslau und senkte sich genau ins Tor. Jerry D'Amigo war zuletzt dran – 2:2 (39.). Ben Hanowski hätte die Haie kurz vor der Sirene wieder in Führung bringen können, brachte die Scheibe aber nicht über die Linie (40.).

Im Schlussdrittel spielten die Kölner Haie dann effektiv: In der 47. Minute gelang in Überzahl die erneute Führung:
Kai Hospelt schickte Sebastian Uvira auf die Reise, der eiskalt zum 3:2 verwandelte. In der Folge Ingolstadt bei eigener Unterzahl gefährlich aber diesmal ohne Abschluss.

Dafür legte der KEC nach: In der 56. Minute konnte Panther-Goalie Timo Pielmeier mehrfach nur abprallen lassen – Lucas Dumont schob mit der Rückhand ein – 4:2. Alexander Oblinger machte mit einem Schuss ins leere Tor – seinem zweiten Treffer des Abends – den Deckel drauf (60.).

"Zu dieser Jahreszeit ist jeder Punkt wichtig. Kleinigkeiten entscheiden die Spiele. Wir haben dem Gegner heute nicht viel Gelegenheit zur Entfaltung gegeben und das Spiel über die Special Teams entschieden", erklärte Haie-Cheftrainer Peter Draisaitl nach der Partie.

Die nächsten Heimspiele der Haie steigen bereits am kommenden Wochenende in der LANXESS arena in Köln-Deutz. Am Freitag sind die Iserlohn Roosters zu Gast in der Domstadt (19.30 Uhr), am Sonntag steht das Duell mit den Fischtown Pinguins Bremerhaven auf dem Programm (14.00 Uhr).

Erleben Sie live und hautnah die Faszination der schnellsten Sportart der Welt und lassen Sie sich mitreißen von den hochkarätigen Bundesligaspielen der Kölner Haie in der LANXESS arena in Deutz.

Tickets für die kommenden Heimspiele der Kölner Haie in der LANXESS arena in Köln-Deutz bekommen Sie hier: https://www.eventimsports.de/ols/haie/

Für diese Haie-Heimspiele sind bereits Tickets erhältlich:

Sie möchten vor dem Eishockey-Spiel noch etwas Essen gehen oder den Abend danach gemütlich ausklingen lassen? Direkt vor Ort im Stadtteil Deutz finden Sie eine große Auswahl an beliebten Gaststätten in Deutz.

Wer für das Eishockey-Spiel extra nach Köln angereist ist und vor Ort übernachten möchte, dem stehen zahlreiche Unterkünfte in Deutz zur Verfügung.

Quelle : KEC Kölner Eishockey-Gesellschaft Die Haie mbH

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.