SIEG - Kölner Haie bleiben am leben und erzwingen Spiel 6 am Freitag in Ingolstadt
  • SIEG - Kölner Haie bleiben am leben und erzwingen Spiel 6 am Freitag in Ingolstadt

SIEG - Kölner Haie bleiben am leben und erzwingen Spiel 6 am Freitag in Ingolstadt

Der KEC sichert sich Spiel 5 mit 4:2 und verkürzt in der Serie auf 2:3. Am kommenden Freitag steigt um 19.30 Uhr Spiel 6 in Ingolstadt

25.03.2019

Es lief die 45. Spielminute, als Frederik Tiffels nach toller Vorarbeit von Fabio Pfohl und Ryan Jones den Puck zur 3:2-Führung für die Kölner Haie ins Tor schob und die LANXESS arena im heimischen Köln-Deutz in ein Tollhaus verwandelte.

Knapp zwei Stunden zvor begannen die Kölner Haie mit unveränderter Aufstellung (Was bedeutete, dass die Spieler Marcel Müller, Steve Pinizzotto, Corey Potter, Alexander Sulzer sowie Sebastian Uvira weiterhin verletzt fehlten) und kamen mit viel Biss und Geschwindigkeit aus der Kabine.

Es waren keine 15 Sekunden gespielt, da hatte der KEC in Person von Fabio Pfohl die erste Chance, der aber verzog knapp. Im ersten Unterzahlspiel der Haie scheiterten Kai Hospelt und Ryan Jones zuerst bei einem Konter, ehe kurz vor Ablauf der Strafe Darin Olver zur Führung für die Panther einnetzte (4.). Im ersten Powerplay der Haie zog Jason Akeson von der blauen Linie ab, die Scheibe lag frei im Slot, konnte aber nicht verwertet werden.

Danach waren die Kölner Haie im Spiel und schnürten Ingolstadt bei gleicher Spielerzahl in deren Verteidigungszone ein. Mehrfach hatten in dieser Phase die Haie-Fans in der LANXESS arena in Köln-Deutz den Torschrei auf den Lippen, doch der Puck wollte einfach noch nicht ins Tor. Kurz vor Ende des ersten Drittels hatte Felix Schütz nach einem Fehler der Gäste im Spielaufbau noch eine dicke Chance zum Ausgleich, ehe Fabio Pfohl nach Pass von Ryan Jones den Puck zum Ausgleich unter die Latte hob (18.).

Den Mittelabschnitt begann der KEC in Überzahl, Thomas Greilinger mussste für die Gäste noch eine Strafe aus dem ersten Drittel absitzen. Nach Ende der Strafe passte Ryan Jones auf Michael Zalewski, der die Hartgummischeibe zur Haie-Führung über die Linie drückte. (23.). Doch die Freude währte nur kurz, ehe Tim Wohlgemuth für Ingolstadt den Spielstand wieder egalisierte (24.).

Im Laufe des Drittels kamen die Gäste, begünstigt durch Strafen der Kölner Haie, zu mehr Spielanteilen. Die Haie waren in der Folge nicht mehr so spielbestimmend wie noch im ersten Abschnitt und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Weitere Tore fielen im Mittelabschnitt aber nicht mehr.

Auch im Schlussdrittel spielte der KEC zunächst mit einem Mann mehr auf dem Eis. Direkt nach Ende der Strafe hatte Michael Zalewski das leere Tor vor sich, scheiterte aber im Gewühl (42.). Wenig später brachte Frederik Tiffels die Haie erneut in Front ehe Jason Akeson 36 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit mit einem Treffer ins leere Tor den 4:2-Endstand herstellte.

"Wir standen mit dem Rücken zur Wand", sagte Haie-Headcoach Dan Lacroix zum Spiel. "Wir mussten uns aus dieser Situation rauskämpfen und haben ein sehr gutes erstes Drittel gespielt. Im Mittelabschnitt haben wir Ingolstadt zu viel Platz gegeben, aber ich bin stolz darauf, wie die Mannschaft im Schlussdrittel darauf reagiert hat. Auch die Fans haben uns heute grossartig unterstützt. Wir wussten von vornherein, dass es eine lange Serie wird und dass wir um jeden Puck und um jeden Zentimeter Eis kämpfen müssen. Wir sind bereit für Freitag".

Weiter geht es am kommenden Freitag in Ingolstadt mit Spiel 6 (19.30 Uhr). Dort entscheidet sich auch, ob es ein weiteres Playoff-Heimspiel der Haie geben wird.

Weitere Informationen zu den DEL Playoffs 2019 finden Sie unter www.haie.de/playoffs2019.

Die Termine für das Playoff-Viertelfinale im Überblick (Heimspiele fett):

  • Spiel 5: Kölner Haie vs. ERC Ingolstadt 4:2
  • Spiel 6: Freitag, 29. März 2019, 19.30 Uhr: ERC Ingolstadt vs. Kölner Haie
  • Spiel 7*: Sonntag, 31. März 2019: Kölner Haie vs. ERC Ingolstadt (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)

* Falls nötig

Sie möchten vor den Playoff-Heimspielen der Kölner Haie noch etwas Essen gehen oder den Abend nach dem Eishockeyspiel in Köln gemütlich ausklingen lassen? Direkt vor Ort im Stadtteil Deutz finden Sie eine große Auswahl an beliebten Gaststätten in Deutz.

Wer für die Playoff-Heimspiele des KEC extra nach Köln angereist ist und vor Ort übernachten möchte,
dem stehen zahlreiche Unterkünfte in Deutz zur Verfügung.

Quelle : KEC Kölner Eishockey-Gesellschaft Die Haie mbH

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.