Vorverkaufsstart für den 4. Kölner Weihnachtscircus 2018

Vorverkaufsstart für den 4. Kölner Weihnachtscircus 2018

Noch bis zum 21. Mai 2018 können sich Circus-Fans die besten Plätze sichern – und dank des Early-Bird-Rabatts Geld sparen

05.05.2018

Kaum hat der Kölner Weihnachtscircus in Deutz den Vorhang zur Manege geschlossen, laufen bereits die Vorbereitungen für die Spielzeit zu Weihnachten 2018. Für diese können sich „frühe Vögel“ beim laufenden Vorverkauf noch ihre Lieblingsplätze mit bester Sicht sichern und zugleich sparen: Der Nachlass in Höhe von 20 Prozent gilt noch bis zum 21. Mai 2018.

Die ersten Highlights der vierten Auflage des Kölner Weihnachtscircus stehen fest: Das Publikum darf sich freuen auf die Europapremiere der spektakulären Künstlergruppe Mandakh aus dem Nationalzirkus der Mongolei. Die fünf Artistinnen aus der Hauptstadt Ulaanbaatar zeigen unglaubliche Kontorsion- Formationen, wobei sie ihre Körper weit über das normale Vermögen nach vorn und nach hinten beugen können –
und damit als echte Schlangenmenschen beeindrucken.

Ebenso faszinierend sind die Quick-Change-Künste von Tatjana und Alexander Monastyrsky. Den beiden Profis und Weltmeistern in ihrer Disziplin gelingt es, sich in atemberaubender Geschwindigkeit mehrfach umzuziehen. Sie wechseln innerhalb weniger Sekunden gleich mehrere Male ihr stets schickes Outfit und präsentieren auf diese Weise bis zu 20 Kostüme pro Minute. Für Tatjana Monastyrsky kein Problem: Sie repräsentiert die bereits dritte Generation einer Familie, die Quick Change in Perfektion beherrscht. Dabei ist der Regenschirm zum Markenzeichen der Familie geworden, seitdem ihr Großvater Vladimir Monastyrsky diesen erstmals 1963 bei seiner Quick-Change-Nummer zum Einsatz brachte.

Wieder in der Manege stehen außerdem der todesmutige und zugleich gut gelaunte Publikumsliebling Markus Köllner zusammen mit seiner Frau Gabi. Haben die beiden 2017 noch mit ihrem Todesrad für Staunen gesorgt, beweisen sie sich in diesem Jahr mit einer modernen Variante der haarsträubenden Messerwurf-Nummer –
diesmal jedoch ist Gabi Köllner die Todesmutige, die furchtlos die Messer knapp an sich vorbeisegeln lässt.

Auch auf die elegante Poesie des Minsk Show-Ballett müssen die Zuschauer 2018 nicht verzichten. Bereits zum vierten Mal sind die Tänzerinnen aus der weißrussischen Hauptstadt elementarer Bestandteil des Kölner Weihnachtscircus. Noch bevor also das Programm der des 4. Kölner Weihnachtscircus komplettiert worden ist,
steht schon jetzt fest, dass das Publikum wieder mit Humor, Tempo und Überraschungen in weihnachtlichem Ambiente verwöhnt werden wird.

Termine

 

4. Kölner Weihnachtscircus 2018 in Köln-Deutz

Zeitraum: 06. Dezember 2018 bis 31. Dezember 2018

Spielort: Palastzelt am Messe-Kreisel in Köln-Deutz

Im Netz: koelner-weihnachtscircus.de

Tickets: Early-Bird-Rabatt: von 17,80 Euro bis 52,00 Euro koelnticket.de | 0221 / 2801 | alle bekannten VVK-Stellen

Sie möchten vor dem 4. Kölner Weihnachtscircus noch etwas Essen gehen oder den Abend nach der Circus-Show gemütlich ausklingen lassen? Direkt vor Ort im Stadtteil finden Sie eine große Auswahl an beliebten Gaststätten in Deutz.

Wer für den 4. Kölner Weihnachtscircus extra nach Köln angereist ist und vor Ort übernachten möchte, dem stehen zahlreiche Unterkünfte in Deutz zur Verfügung.

Quelle : One World Kölner Weihnachtscircus

Zurück

Copyright 2020 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.