Corona Maßnahmen in Köln

Corona Maßnahmen in Köln

verschärfte Kontrollen der vorgegebenen Richtlinien

08.06.2021

Die durch das Ordnungsamt und Polizei durchgeführten Kontrollen haben ergeben, dass sich zu wenig bzw. garnicht an die aktuellen Regeln der CoronaSchVO gehalten wird. Das hat nicht nur mit den Vorkommnissen im öffentlichen Raum zu tun. In der Gastro gab es unendliche Verstöße, bei denen die Mindestabstände der Tisch nicht eingehalten wurden, oder, dass die Zusammensetzung der Menschen an den Tischen nicht den Vorgaben entsprechen, oder, dass nicht darauf geachtet wurde, dass die Gäste die 3Gs erfüllen bzw. ihre Kontaktdaten angeben. Im Einzelhandel gab es Verstöße dahingehend, dass die Anzahl der Kunden pro Quadratmeter nicht eingehalten wurden, die Maskenpflicht ausgesetzt wurde und bei vielen Unternehmen das Desinfektionsmittel fehlte bzw. der Kunde nicht darauf hingewiesen wurde, dieses zu benutzen.

Der Krisenstab hat am Montag noch einmal davon abgesehen Kölner Verschärfungen einzuführen. Aktuell, so die Aussage der Stadt, steht diese Maßnahme jedoch gewaltig auf der Kippe. Man wird also die nächsten Tage noch einmal intensiver kontrollieren und sollte sich keine Besserung zeigen, so ist damit zu rechnen, dass spätestens ab nächster Woche diverse Freiheiten durch die Stadt zurückgenommen werden. Rein rechtlich ist eine Kommune dazu in der Lage.

Quelle : IG Deutz

Zurück

Copyright 2021 W&L Agentur. Alle Rechte vorbehalten. | In Zusammenarbeit mit der IG DEUTZ
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.